Willkommen im Kunderbunt der Retrospektive


Allerlei und durcheinander,

so wie es sein soll oder eben erlebt wird.

10 April 2015

6 Stunden im Notfall und kein neuer Befund...

Hab es diese Woche geschafft einen Tag zu arbeiten, am nächsten musste ich sehr kurzfristig absagen. 8 Tage Schwindel mit täglich zunehmenden Kopfschmerzen. Auch nur kurze Arbeiten lösen den Schwindel aus und er bleibt dann konstant bis ich mich hinlege, einige Minuten später ist er dann fast weg ich fühle mich so nicht mehr in der Lage im Moment zu arbeiten. 

Aber ich kann ja kaum die Tage nur noch im Bett verbringen !!

Gestern den Hausarzt informiert, Heute Termin bei ihm und er wusste nichts besseres zu tun als mich im neurologischen Notfall anzumelden. Er hat Taxi bestellt und um ca. 10.00 Uhr war ich im Notfall. Prozedere wie gehabt, Infusion mit Schmerzmitteln um zu sehen wenn Kopfschmerzen weg sind, dann auch der Schwindel verschwindet. Logisch, Kopfschmerzen wurden zwar verringert, aber der Schwindel blieb. Weitere neurologischen Untersuchungen, mit dem Endergebnis nada... Weiteres EKG auch nix. Um 15.30 kam dann der behandelnde Arzt und meint, er könne nichts für mich tun. Ich fragte ihn wie ich so arbeiten gehen soll. Was er mir nicht beantworten konnte, er schrieb zwar ein Arztzeugniss bis und mit dem 13. April und wenn es mir nicht besser gehen sollte soll ich zum Hausarzt. 😰

Ein weiterer Termin folgt für ein CT und ein neuer Termin in der Rheumatologie steht auch an, bis auf weiteres alles unklar. 

1 Kommentar:

Axel hat gesagt…

Och menno Cathy!

Ich hoffe es wird schnell eine vernünftige Diagnose gestellt, dass man an der Ursache arbeiten kann.

Ich drücke dir weiterhin die Daumen und hoffe auf ein Happy End! ;)