Willkommen im Kunderbunt der Retrospektive


Allerlei und durcheinander,

so wie es sein soll oder eben erlebt wird.

12 September 2009

Vorgeburtliche Freuden und Leiden

Warum habe ich schon seit längerem die Intuition, dass meine Tochter ihr Kind Ende September zur Welt bringen wird? Ich ziehe sie deswegen schon seit längerem auf und sage immer wieder : du wirst deine Geburtstagsfest im Spital verbringen. Teils scherzhaft, immer öfter meine dich dies aber ziemlich ernst. Wir werden sehen, was dieses Würmchen will.

Neulich brachte sie mir einen Gipsabdruck ihres Bauches und fragte mich, ob ich den anmalen kann. Ein schönes Violett oder Hellblau, mit Blümchen und Strasssteinchen :-O Was heisst ein schönes violett bitte? Ich hab mich für helblau entschieden, da kann man wohl nicht all zu viel falsch machen :)

Nun das Kinderzimmer ist ordenlich eingerichtet. Es bereitet mir freude. Ich denke sie hat schon fast alles was zum Babyglück dazu gehört.

Zudem bemerke ich, dass ich schon ziemlich aufgeregt bin, wann das Kind kommt.

Ich kann mich nicht damit abfinden, dass mir mein Enkelkind einmal Oma sagen soll. Hört sich irgendwie an, als wäre ich schon alt. Was gibt es noch für gebräuchliche Namen.

Omi, Omama, Nana/Nani/Grossi (schweizerdeutsch), Mormor (schwedisch), Granny, Babuschka :-P, Abuela (spanisch), Bomma (niederländisch) .......
Schon beim durchstöbern, viel mir der Name Nana ins Auge, hört man hier zu Lande nicht mehr oft :-)

Keine Kommentare: