Willkommen im Kunderbunt der Retrospektive


Allerlei und durcheinander,

so wie es sein soll oder eben erlebt wird.

22 Juli 2007

Steht ein Umzug bevor?

Meine Tochter will wirklich ausziehen... Innerlich macht es juppi, aber auch die Sorge um ihr Wohlbefinden ist da.

Soll mir mal einer sagen wie die Leben will. Abhängig vom Freund?

Will sie dann, wenn Beziehungsschluss ist einfach wieder bei mir einziehen? So nach dem Motto, zwei-drei Monate dort wohnen dann zurück zu Hotel-Mama, dann wieder ausziehen usw., usw.

Wie verklickere ich jungen Erwachsenen, was gut für sie ist und was nicht ????? Ich weiss ja fast haargenau was in solchen Köpfen vor sich geht.

Einerseits ist man es leid, immer auf der Pelle der Mutter herum zu sitzen, will machen was und wie man es will ohne Regeln, nervt sich ab dem ständigen gemotz der Eltern, braucht von ihnen auch keine Ratschläge mehr.

Aber wo führt dass hin? Mit 18 ausziehen, noch in der Lehre, fast keine Geld und dann noch in eine WG. Dies ist zwar nicht schlecht, ich meine ne WG, hehe, so sind die Chaoten zumindest unter sich und können ihr eigenes "Loch" gestalten wie sie wollen.

Ich werde da sein für Lösungsvorschläge, wenn sie fragen hat, kann sie kommen und sollte ne Notfallsituation eintretten, kann sie auch vorübergehend wieder bei mir wohnen. Aber dann wird sie etwas abgeben müssen und zwar schriftlich vereinbart.

1 Kommentar:

Pfösou hat gesagt…

Hallo Cathy

Ich kann die Sorgen die du dir um deine Tochter machst, begreifen. (Habe selber eine Tochter in dem Alter).

Als Eltern weis man das der Tag mal kommt wo man loslassen muss. Aber im geheime hofft man das es nicht schon morgen ist.

Dasselbe erlebe ich momentan auch. Nur das bei mir die Tochter der Wunsch zum ausziehen von zu hause bis jetzt noch nicht geäussert hat. Aber früher oder später wird das auch kommen.

Schön und wichtig finde ich, das sie wissen das zu jederzeit jemand da ist, an wem sie sich wenden können wenn es probleme oder fragen gibt. (Aber das ist ja fast bei jeder Mutter so) LOL

Gruss Pfösou