Willkommen im Kunderbunt der Retrospektive


Allerlei und durcheinander,

so wie es sein soll oder eben erlebt wird.

27 Oktober 2006

43 Briefe an einem Tag

Ich hab nicht schlecht gestaunt, als ich vor ca. drei Wochen diese Briefe erhielt.
Es war eine nette Geste und doch fand ich es übertreiben. Ich hab über ne Stunde gebraucht, bis ich alles gelesen hatte. Oft war ich den Tränen nahe, ich konnte es lange nicht akzeptieren. Heute hab ich sie noch einmal alle hervor gekramt und aussortiert. Ich bemerkte erst Heute wer mir näher stand, oder besser gesagt, mit welchen Leuten ich vermehrt Kontakt hatte. Es war ja auch nicht ganz so einfach, denn den Unterschied merkten wir alle immer sehr deutlich.

Ich will jetzt nicht behaupten, dass viel lieblos geschrieben wurden. Auch bemerkte ich gleich, wenn ich noch gar nicht richtig kannte. Und so erging es wohl vielen von ihnen.

Danke für die vielen aufmunternden Worte und den Beistand, der mir einige zusprachen.

Und das Bier wird nicht vergessen !!!!




Ich kann es gebrauchen, in jeder Hinsicht. Natürlich habe ich sie in einem separaten Ordner abgelegt. So kann ich immer wieder in Erinnerungen schwelgen.

Jaja ich weiss, schaue immer in die Zukunft. Denn was geschehen ist, ist geschehen. Und das Leben geht vorwärts.

Geht es wirklich immer vorwärts ? Ist es nicht so, dass man oft eingeholt wird von der Vergangenheit ? Lass die Vergangeheit ruhen, aber warte nicht bis zum Tode. Denn kurz davor muss jeder Mensch mit sich und seinem Gewissen ins Reine kommen, erst danach bist du bereit zum Sterben. Nicht jeder Mensch kann seine Vergangenheit aufarbeiten, nicht jeder ist bereit dies im Heute und jetzt zu tun. Oft wird vieles herausgezögert. Ist ja auch nicht sehr angenehm, die Auseinanersetzung. Und doch fürs weiterbestehen jedes einzelen Lebewesen von nöten. Aber was ist wenn du urplötzlich eine lebensbedrohlichen Unfall hast und von diesen "Aufgaben" weggerissen wirst ? Ich bin überzeugt es gibt ein nachher, in dem du im Stande bist alles so zu bereinigen, wie es sein sollte. In einem nächsten Leben wirst du genügend Zeit dazu haben.

Wieder zurück zu meinen Briefen. Man war ich froh kamen die in einem einzigen Briefumschlag.

Keine Kommentare: